Offene Ganztagsschule – die „OGS“

 

Der Offene Ganztag an der St. Jakobus Grundschule

 

 

 

 

 

 

Der Offene Ganztag ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der St. Jakobus Grundschule unter der Trägerschaft „Mütterzentrum – Soziales Netzwerk“.
Mit Beginn des Schuljahres 2010/11 startete die Arbeit der OGS am Hauptstandort, in Westkirchen am Teilstandort nahm sie die Arbeit im Jahre 2014 auf (Bericht: Einweihung der OGS). Seitdem gewährleistet die OGS im Rahmen einer Betreuung nach dem jeweiligen Unterrichtende des Kindes ein fundiertes Bildungs- und Erziehungsangebot. Insgesamt besuchen momentan ca. 70 Kinder die Offene Ganztagsschule.

 

 

Angebote der OGS

Die OGS bietet nach Unterrichtsschluss vielfältige Angebote für die Schülerinnen und Schüler der St. Jakobus Grundschule bereit. Einen ersten Überblick erhalten Sie im Folgenden. Weitere, detaillierte Einblicke in das Angebot des Offenen Ganztages erhalten Sie beim OGS-ABC.

 

 

 

Betreuung

Da die Kinder einen erheblichen Teil ihrer Freizeit in dem Modell der Offenen Ganztagsschule innerhalb der Schule verbringen, kommt dem Bereich der Betreuung eine besondere Bedeutung bei. Es sollen nicht mehr nur die Leistungen erbracht werden, die bewertet werden, sondern die Kinder sollen darüber hinaus mehr Fähigkeiten entwickeln können. 
Nach Unterrichtsschluss haben die Kinder es nicht weit – einen Steinwurf entwerft vom eigentlichen Schulgebäude des Hauptstandortes befinden sich am seitlichen Ende des Schulhofes der Komplex der OGS mit seinen liebevoll eingerichteten Räumlichkeiten. Am Teilstandort findet man die OGS direkt im Schulhaus. Den Schülerinnen und Schülern der OGS wird eine tägliche strukturierte Betreuung an Schultagen und in den Ferien in der Zeit von 11:30 Uhr bis 16.00 Uhr angeboten. Bei besonderen Bedarf berufstätiger Eltern kann der Betreuungszeitraum von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr ausgeweitet werden, sofern dieser vom Arbeitgeber bescheinigt wird.

Konkretes Betreuungsangebot
Ennigerloh: Frühbetreuung von 07:00 Uhr – 08:00 Uhr, OGS: 11:30 Uhr – 16:00 Uhr
Westkirchen: 11:30 Uhr – 16:00 Uhr
(Eine Frühbetreuung auch in Westkirchen und eine Spätbetreuung bis 17 Uhr ist an beiden Standorten ab einer Anmeldezahl von mindestens 5 Kindern möglich)

 

 

 

 

 

Täglicher Mittagstisch

Eine externe Catering-Firma liefert montags bis freitags einen warmen Mittagstisch, der im Vorfeld seitens der OGS aus verschiedenen Essensangeboten ausgewählt wird. Auf diese Weise wird im Laufe der Schulwoche sowohl ein abwechslungsreiches als auch gesundes Menü serviert. Gegessen wird gemeinsam nach dem jeweiligen Unterrichtsende der Kinder und ersten Phasen des Freispiels in Gruppen im Speiseraum der OGS entweder um 11.30 Uhr, 12.30 Uhr oder 13.15 Uhr.

 

 

 

 

 

Hausaufgabenbetreuung

Um 14.00 Uhr begeben sich die Schülerinnen und Schüler am Hauptstandort zur Hausaufgabenbetreuung zurück ins Schulgebäude. Dort werden sie in festen Gruppen von einer Mitarbeiterin / einem Mitarbeiter der OGS oder einer Lehrkraft während der Bearbeitung der Hausaufgaben in einem Klassenraum bis zum Ende der Hausaufgabenzeit um 15.00 Uhr kompetent betreut. Um einen Überblick über die erteilten und erledigten Hausaufgaben zu erhalten, bekommen die Kinder jeden Monat einen neuen „Hausaufgaben-Pass“, der einen täglichen Überblick über die erteilten und erledigten Hausaufgaben gewährleistet.

 

 

 

AGs und Freizeitangebote

Im Nachmittagsbereich von 15.00 Uhr bis 16.00 bietet der Offene Ganztag wechselnde AGs und Angebote für die Freizeitgestaltung bis Ende der Betreuungszeit an. Diese reichen von kreativen bis hin zu gesundheitsfördernden sowie sozialen und sportlichen Inhalten. So erfreuen sich u.a. „Kochen und Backen“, „Sport und Spiel“ oder „Basteln“ regelmäßig großer Beliebtheit. In speziellen Räumen wie Ruhe-, Bewegungs-, Bastel- oder Spielräumen haben die Kinder Gelegenheit, ihren Freizeitinteressen und Bedürfnissen nachzugehen.

 

 

 

 

 

Fördern und Fordern

Im Rahmen der OGS finden verschiedene Fördermaßnahmen im Alltag der Kinder statt. Durch den strukturierten Tagesablauf der OGS sollen die Kinder neben den Regeln auch ihre sozialen Kompetenzen erweitern und festigen. Weiterhin wird im Gruppensetting des Offenen Ganztags die sozial-emotionale Ebene der Kinder gefordert und gefördert. Insbesondere lernen die Kinder aufeinander Rücksicht zu nehmen und miteinander zu spielen und zu kooperieren.  Im Offenen Ganztag werden durch die unterschiedlichen Angebote wie Malen, Basteln, Kochen sowie Backen sowie in kooperativen Spielsituationen die Fein- und Grobmotorik der Kinder vertieft und verfestigt.