Coronavirus: Neue Informationen zur Notbetreuung und zum Unterricht der 4. Klassen

jakobusschule Allgemein

 

Liebe Eltern,

heute möchten wir Sie über die neuesten Planungen des Ministeriums zur Notbetreuung und zum Unterricht der 4. Klassen in den nächsten Wochen informieren.


Am Freitagabend erreichte uns spät die Mail des Ministeriums, dass die Notbetreuung auf alleinerziehende Elternteile, die berufstätig sind bzw. sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, erweitert wird. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit und nur wenn die Betreuung nicht anderweitig privat ermöglicht werden kann. Ein entsprechendes Anmeldeformular finden Sie hier.

Sollten Sie Betreuung benötigen und diese Kriterien erfüllen, so füllen Sie bitte den Antrag auf Betreuung aus und fügen die Bescheinigung Ihres Arbeitgebers bei. Um die Gruppen planen und einteilen zu können, benötigen wir Ihre Anmeldung bis Mittwoch, 28.04.2020, 12.00 Uhr entweder per Mail oder in unserem Hauspostkasten am Hauptstandort oder in Westkirchen am Teilstandort.

Wie Sie den Medien entnehmen konnten, werden wir ab dem 4.5.2020 mit dem Unterricht in der Schule für die 4. Klassen beginnen. Die Klassen 3, 2 und 1 bleiben weiter zu Hause und erhalten Lernaufgaben in gewohnter Weise.

 

Liebe Eltern der 4. Klassen,

ab dem 4.5.2020 werden wir mit dem Unterricht in der Schule für die 4. Klassen beginnen. Ihre Kinder werden dazu in feste, kleinere Gruppen eingeteilt, die leicht zeitversetzt zur Schule kommen und dann maximal 4 Stunden Unterricht erhalten. Dazu erstellen wir jetzt einen genauen Ablaufplan, damit sich diese Gruppen beim Betreten und Verlassen der Schule und in den Pausen nicht mischen.

Zum genauen Ablauf erhalten Sie am Donnerstag, den 30.04.2020 weitere Informationen.

Bitte erklären Sie Ihren Kindern nochmals genau die Abstandsregeln, auch in der Schule und auf dem Schulhof müssen die Kinder mindestens 1,5 m Abstand voneinander und von den Lehrkräften halten. Auf dem Schulhof, den Fluren und in den Klassenzimmern befinden sich dazu Markierungen. Eine Mund-Nase Bedeckungsmaske wäre wünschenswert!

Kinder mit Krankheitssymptomen wie Kopfschmerzen, Schnupfen, Husten oder Fieber dürfen die Schule nicht besuchen. Bitte melden Sie diese in gewohnter Form telefonisch vom Unterricht ab.

Sollte Ihr Kind an einer Vorerkrankung leiden und zu einer Risikogruppe gehören, so ist der Schulbesuch ebenfalls nicht möglich. Bitte schreiben Sie uns dazu eine schriftliche Bestätigung. Im Zweifel klären Sie dies bitte mit Ihrem Kinderarzt.

Der Unterricht wird leider nicht in gewohnter Form, sondern unter strengen Hygienevorschriften stattfinden. Kinder, die wiederholt die dazu nötigen Anweisungen der Lehrkräfte missachten, müssen umgehend von Ihren Eltern abgeholt werden!

Wir gehen im Moment davon aus, dass sich Unterrichtszeiten immer wieder mit heimischen Lernzeiten zuhause abwechseln werden, da allein räumlich und von der Anzahl der Lehrkräfte kein Unterricht für mehrere Jahrgänge möglich ist.

Eine OGS Betreuung findet nicht statt. Diese ist aktuell den Kindern der Notbetreuung vorbehalten.

Trotz aller Schwierigkeiten und Risiken freuen wir uns sehr darauf, endlich wieder einige Schülerinnen und Schüler bei uns begrüßen zu dürfen.

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute, bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen

Dagmar Lund-Zinth und Manuela Woltering

Schulleitung der St. Jakobus-Grundschule

 

Das könnte dir auch gefallen …

Schulgemeinschaft empfängt Erstklässlerinnen und Erstklässler

  Da meinte es der Apostel Petrus nicht sonderlich gut an diesem besonderen Tag der Einschulung – die Schleusen wurden […]

Maskenpflicht und Fortsetzung der Testungen

  Die Corona-Pandemie ist noch nicht überstanden, so dass für die Schule weiterhin entsprechende Sicherheitsregelungen bestehen. Im Rahmen der Corona-Schutzverordnungen […]

Schule steht in den Startlöchern

  Die Sommerferien enden, die Schule beginnt: Nach 6 1/2 Wochen schulfreier Zeit startet für die meisten Kinder der St. […]