Einweihung des renovierten Kunstraumes in der St. Jakobus Grundschule

jakobusschule Allgemein

 

Lange haben wir darauf gewartet, dass der in die Jahre gekommene Kunstraum im Keller unserer Schule renoviert wird. 109 Jahre wird unsere Schule in diesem Jahr, dadurch steht so manches unter Denkmalschutz und muss entsprechend behutsam erneuert und verschönert werden.

Aber, jetzt ist es soweit! Nachdem unsere Schülerinnen und Schüler im Wechselunterricht die Schule wieder besuchen dürfen, konnten die Kinder der  Klasse 3a in Kleingruppen den Kunstraum einweihen.

Dazu nutzten wir das von Frau Stratmann-Baumers organisierte Projekt:

„Nistkastenbau, dem Eichenprozessionsspinner (EPS) mit natürlichen Fressfeinden zu Leibe rücken“.

Frau Stratmann- Baumers stellte für die dritten Klassen 53 Nistkästen zur Verfügung, die nun eifrig von den Kindern angemalt wurden und bald als Nisthilfe an den Bäumen in der näheren Schulumgebung heimische Vogelarten anlocken sollen. Die Nistkästen wurden nachhaltig aus altem Paletten und das Dach aus alten Siebdruckplatten vom „Denkmalpflege Werkhof e.V.“ hergestellt.

Wann genau die fertig bemalten Nistkästen aufgehängt werden, teilen wir Ihnen hier auf der Homepage mit. Auch für die jährliche Pflege brauchen wir dringend Patenfamilien, die jeweils im September/ Oktober die Nistkästen reinigen und auf Schäden kontrollieren. Dazu können Sie sich gerne mit Ihrem „Wunschnistkasten“ melden, wenn diese in den Bäumen hängen. 

Hier einige Bilder des Kunstraumes und der Malaktion…

 

 

Das könnte dir auch gefallen …

„Ich zeig dir was!“ sorgt für staunende Gesichter

„Ich zeig dir was!“ sorgt für staunende Gesichter Eine gelungene Premiere feierte die „Talentshow“ „Ich zeig dir was!“ am Hauptstandort […]

„Trixitt“ begeistert Sportlerinnen und Sportler

Trixitt begeistert Sportlerinnen und Sportler Sportlerherzen schlugen an diesem Tag sicherlich um einiges schneller – die Sportveranstaltung „Trixitt“ forderte den […]

Neuer Vorstand bei der „Verlässlichen“

Neuer Vorstand bei der „Verlässlichen“ Bei einer Sitzung der „Verlässlichen Schule“, die – wie der Name schon andeutet – seit […]